Chronik

Das Busunternehmen Gebrüder Maas wurde von den drei Brüdern Albert, Adolf und Hermann Maas gegründet. Die ersten Anstrengungen hierzu zeigten sich bereits Anfang der dreißiger Jahre durch die Einrichtung eines Fahrrad- und Motorradhandels sowie einer Reparaturwerkstatt.

Die ersten Omnibusse wurden Ende der dreißiger Jahre erworben. Bedingt durch den zweiten Weltkrieg wurden die Busse der Firma Maas in Frankreich, am Westwall, eingesetzt. Danach, im Zuge des Wiederaufbaus, wurde 1948/49 in Gruol und Schwelm (Westfalen) mit zwei Omnibussen wieder neu begonnen.

 

In Balingen wurde der Betrieb erstmals nach dem Kauf des Omnibusbetriebes Plessing ansässig. Im Laufe der Jahre vergrößerte sich das Unternehmen durch die Übernahme verschiedener kleinerer Busbetriebe. Auch der Busreiseverkehr weitete sich wesentlich aus. Das erste Büro der Firma Maas wurde 1953 eröffnet, vier Jahre später das Reisebüro in der Wilhelm-Kraut-Straße in Balingen bezogen. Im Jahre 1960 wurde der Bau der ersten Omnibusbetriebshalle unumgänglich.

 

Gleichzeitig mit der Ausweitung des Reiseverkehrs wurde auch der Linienverkehr verbessert: So wurde 1967 noch kurz vor Weihnachten in Zusammenarbeit mit dem Balinger Postamt der erste Stadtverkehr eingerichtet.

 

Im Jahre 1972 übernahm Theo Maas zusammen mit seinem Vater, Hermann Maas, die Geschäftsführung. Im gleichen Jahr bereicherte der erste Doppeldecker den Busbestand der Firma. Bedingt durch die Ausweitung des Linienverkehrs wurde auch eine Vergrößerung des Betriebshofes in der Geislinger Straße in Balingen notwendig. Der Anbau an die bestehende Bushalle wurde vier Jahre später eingeweiht.

 

Im Laufe der Jahre spezialisierte sich die Firma Maas Reisen auf Städtereisen, wie Paris, Wien, Rom - ebenso auf Kurz und Clubreisen. Wesentliche Steigerung des Leistungsangebots wurde neben dem Einsatz von 3-Sterne-Reisebussen mit 4-Sterne-Fernreisebussen von höchster Qualität erreicht. Die Klassifizierung wird von der "Gütegemeinschaft Buskomfort e. V" vergeben, die 1974 gegründet wurde. Schon seit 1975 unterwirft sich Maas Reisen dieser Qualitätsprüfung der Omnibusse.

 

Kundenfreundlich umgebaut wurde 1989 das Reisebüro in der Wilhelm-Kraut-Straße 6. 2006 zog das Reisebüro in den Neubau in der Rosenfelder Straße 77. Seitdem ist alles unter einem Dach. Beratung und Buchung in angenehmer Atmosphäre bei großer Auswahl an Busreisen.

 

Im Öffentlichen Personennahverkehr konnten in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Zollernalbkreis in den letzten Jahrzehnten wesentliche Verbesserungen durch ein erheblich erweitertes Fahrangebot erzielt werden.

 

Der moderne Fuhrpark besteht fast ausschließlich aus Daimler Fahrzeugen.

 

Maas Reisen beschäftigt über 50 geschulte und zuverlässige Mitarbeiter um den Kunden höchste Qualität und Zuverlässigkeit zu bieten.
Mit Jochen und Thomas Maas trägt heute auch die dritte Generation die Verantwortung mit.